Kuoria von Hansedelli – Mein Jahresendprojekt

[Achtung, Werbung wegen Markennennung]

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende. Wahnsinn, was dieses Jahr wieder alles passiert ist. Viel Positives, aber auch Negatives und dennoch bin ich ganz zufrieden mit meinem 2019.

Wie jedes Jahr habe ich mir auch dieses Jahr zum Jahresabschluss ein kleines Geschenk gemacht. Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft, genauer gesagt einen HP mit 8 GB Arbeitsspeicher. Ich liebe mein Macbook, doch für mein kleines Unternehmen habe ich mir doch etwas Leistungsstärkeres gewünscht und was soll ich sagen? Preis, Leistung stehen im Einklang, ich bin ganz verzückt von meinem neuen Mitbewohner.

Wer mich kennt, weiß, was als nächstes passiert ist. Mein neues Spielzeug brauchte eine Hülle. Möglichst schick verpackt sollte es sein und so viel meine Wahl auf das Schnittmuster Kuoria von Hansedelli – schlicht und doch außergewöhnlich. Ich liebe die Anleitungen von Hansedelli. Die FoldOver war eines meiner ersten Projekte und die Smartphone-Hülle Kuori habe ich damals rauf und runter genäht.

Mein Jahresendprojekt nahm Formen an. Wie letztes Jahr habe ich mir den letzten Samstag des Jahres freigehalten und habe genäht, ohne Zeitdruck. Zeit für mich und das, was mir Spaß macht. Ein kleines Ritual, um das alte Jahr zu verabschieden und um sich seelisch auf das Neue einzustimmen. Von mir für mich Zeit. Man sollte sich öfters Zeit für sich nehmen, sich selbst in den Vordergrund stellen und einfach die Seele baumeln lassen. Ich genieße diese Stunden an der Nähmaschine und freue mich jedes Mal, wenn dabei etwas einzigartiges – ein liebevoll gefertigtes Unikat – entsteht.

Ich habe mich für die 15 Zoll Variante in halbtief mit Reißverschlussfach an der Vorderseite und zusätzlichem Steckfach im Inneren entschieden. Gepolstert habe ich mit S320 und H640. Vernäht habe ich das tolle Kunstleder von Karma9Shop und ich muss sagen, ich bin von dem Ergebnis schier begeistert. Das Kunstleder lässt sich super verarbeiten und fühlt sich sehr hochwertig an.

Nachdem ich ein großer Fan von Kombi-Sets bin, habe ich mir für mein Bullet Journal 2020 eine passende Hülle genäht. Hierzu habe ich das Schnittmuster der Kuoria in 8 Zoll verwendet und sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite ohne Reißverschlussfach zusammengenäht. Anschließend habe ich zwei gegengleiche Rechtecke ausgeschnitten, einen Buchrücken eingenäht (hierzu habe ich einfach das Schnittmuster für den Boden auf 24 cm verlängert) und das Ganze nach meinem eigenen Schnitt für eine BuJo-Hülle weiterverarbeitet.

Zusätzlich habe ich mir noch ein Stiftemäppchen – ebenfalls nach eigenem Schnitt – mit zusätzlichem Steckfach für ein 15 cm Lineal genäht. Ich liebe diese kleinen Mäppchen.

Was soll ich sagen? Ganz, ganz große Kuori(a)-Liebe.

Jetzt kann ich es gar nicht erwarten, endlich mit meinem 2020er Bullet Journal zu starten. Optisch ist es jedenfalls schon ein wahres Highlight.

Das Schnittmuster zur Kuoria von Hansedelli gibt es hier.